Tintenfisch in Baratti

Posted: 4 ottobre 2017 by Jennifer

Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken! (Hugo von Hofmannsthal)

An der toskanischen Küste befindet sich ein Ort, der sich Baratti nennt. Er liegt oberhalb von Piombino, in der Region von Popolonia. Der Ort liegt in einer wunderschönen Bucht,  mit einem feinen Sandstrand. Viele meiner Freunde aus Florenz fahren hier ans Meer und es ist einer der zauberhaftesten Ecken, die man in etwa einer Stunde von Florenz aus erreicht. Im Sommer ist es hier am Wochenende sehr voll, aber schon in der Woche kann man es wirklich genießen. Wir nutzen heute die Gelegenheit, einmal in diesem Urlaub, bei “al Polpo Marino” in Baratti vorbei zu schauen und Tintenfisch zu essen.
Ich verbinde dieses Essen mit einem Sonnenuntergang am Strand von Baratti.
Wir fahren  schon früh los um einen schnellen und sicheren Parkplatz zu ergattern. Um 19.30 bin ich schon da, kann gleich bestellen und muss nicht einmal, an der sonst langen Schlange, anstehen. Gut gemacht. Somit verpasse ich den Sonnenuntergang nicht.
“Al Polpo Marino” ist ein kleiner Kiosk mit Tischen und Stühlen auf der Veranda. Hier gibt es sehr, sehr leckere Kleinigkeiten zu essen, für alle die gerne Fisch mögen. Das bestellte Essen holt man sich selbst. Alles sehr easy und auch perfekt nach dem Strand nur für einen keinen Imbiss anstelle eines Aperitif.
Ich entscheide mich für gekochten Tintenfisch mit Kartoffelsauce, gefüllte Meeres – Arancini und ein frisches, italienisches Bier.
Der Tintenfisch ist sehr weich und lecker, auch wenn ich eigentlich kein Tintenfischliebhaber bin, genieße ich es. Die Meeres- Arancini sind fast so gut wie in Sizilien.
Auch Maia ist hin und weg und leckt sich die Schnauze.
Gestärkt gehen wir zum Strand,  der sich genau vor der Bude befindet, und haben hier die Gelegenheit einen wundervollen Sonnenuntergang zu bestaunen.

No Comments

Leave a Reply